Zahlreiche Schwimmkurse für Kinder werden jetzt angeboten!

CDU-Initiative befindet sich in der Umsetzung, 500 Kinder können jetzt einen Kurs wählen

Mit der neuen Corona-Verordnung ist bekanntgeworden, dass die Schwimmbäder die Möglichkeit erhalten, Schwimmkurse mit bis zu 20 Personen anzubieten. Aufgrund der Initiative „SWIM-SUMMER-SCHOOL“ der CDU-Ratsfraktion hat die GoeSF in Zusammenarbeit mit einigen Vereinen nun folgende Maßnahmen geplant:

Ab dem 17. Mai 2021 werden elf Anfängerschwimmkurse und ab dem 29. Mai 2021 werden samstags und sonntags weitere sechs Kurse angeboten. Zusätzlich wird es auch jeweils vier Seepferdchen-, Bronze-, Silber- und Goldschwimmkurse geben. Im Ergebnis können in den nächsten drei Wochen voraussichtlich in 40 Schwimmkursen fast 500 Kinder teilnehmen. In Kürze wird auch das Ferienkursangebot veröffentlicht. Zur Unterstützung der SWIM-SUMMER-SCHOOL kann sich die GoeSF eine Bezuschussung der Kurse über eine zusätzliche Sportförderung der Stadt Göttingen von 50,- € je Teilnehmer für die Kursgebühr in Höhe von 100,- € bei 100 möglichen Teilnehmern sehr gut vorstellen.

Das sagt Dr. Thomas Häntsch, Vorsitzender des Sportausschusses:

„Unser Antrag wurde genau zum richtigen Zeitpunkt vorbereitet und wir freuen uns sehr, dass die sinkenden Inzidenzwerte in unserer Region und die neue Verordnung bereits jetzt die Verwirklichung ermöglichen. Zudem ist es sehr erfreulich, dass neben den Grundkursen auch Aufbaukurse angeboten werden. Damit erhalten die Kinder bedürfnisgerecht ein Angebot! Wir danken der GoeSF für die schnelle Umsetzung unserer Initiative. Unseren Dank wollen wir auch den Vereinen aussprechen, ohne die eine so zügige Umsetzung ebenfalls nicht möglich wäre.“

Zum Hintergrund:

Der von der CDU-Ratsfraktion eingebrachte Antrag „SWIM-SUMMER-SCHOOL – 1000 Schwimmabzeichen in den Sommerferien vom 06. April 2021 erhielt in der Sitzung des Sportausschusses am 20. April 2021 parteiübergreifende Zustimmung. Die GoeSF zeigte zusätzliche Maßnahmen für Schwimmkurse, Wochenendangebote sowie die Kooperationen mit Schulen und Vereinen auf.

Der Antrag dient dem Entgegenwirken der Schwimmdefizite bei Kindern, die pandemiebedingt keinen Schwimmunterricht wahrnehmen konnten.