CDU-Ratsfraktion für offenen Austausch über zukünftigen Standort des Wochenmarktes

Seit dem 19.04.2022 findet der Göttinger Wochenmarkt wieder an einem seiner ursprünglichen
Standorte an der Johanniskirche und damit im Herzen der Innenstadt statt. Aufgrund von Umbau- und
Sanierungsmaßnahmen am eigentlichen Wochenmarktplatz zwischen Hospitalstraße und Kurzer
Straße war der Umzug nach Ostern notwendig geworden.

Da aus unserer Sicht der Wochenmarkt einen der wichtigsten Orte des gesellschaftlichen Austauschs
und einen entscheidenden Faktor für die Attraktivität unserer Innenstadt darstellt, hat die CDU-Ratsfraktion
ein elementares Interesse daran, dass Marktbeschickerinnen und Marktbeschicker,
Kundinnen und Kunden zu jeder Zeit die bestmöglichen Rahmenbedingungen vorfinden. Aus diesem
Grund waren die Mitglieder der CDU-Ratsfraktion in den letzten beiden Wochen verstärkt auf dem
Wochenmarkt unterwegs, haben mit Anliegerinnen und Anliegern, Beschickerinnen und Beschickern
sowie Besucherinnen und Besuchern gesprochen und verschafften sich selbst ein Bild von der Lage am
Johanniskirchhof. Der Eindruck, den wir dabei gewinnen konnten, lässt sich kurz und einfach
zusammenfassen: Der Umzug ist ein voller Erfolg!

In vielen Gesprächen wurde darüber hinaus deutlich, dass man sich sogar eine Verstetigung des
aktuellen Standortes – mit Ausnahme der Zeiten des Weihnachtsmarktes – wünsche, da man schon
nach kurzer Zeit die Vorteile zu schätzen gelernt habe. Als Argumente wurden beispielsweise häufig
die sehr gute Erreichbarkeit via Bus und die unmittelbare Nähe zur Fußgängerzone und zu den
Geschäften der Innenstadt genannt.

Die CDU-Ratsfraktion spricht sich daher dafür aus, die nächsten Wochen als Testphase zu verstehen,
um anschließend mit allen Beteiligten in einen ergebnisoffenen Austausch über den zukünftigen
Standort des Wochenmarktes zu gehen. Wir fordern die Stadtverwaltung dazu auf, zeitnah
entsprechende Gespräche zu suchen.