Fraktion vor Ort: 9. Besuch im Hagenweg 20/20a am 10. Mai 2021

Bericht von Olaf Feuerstein, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion Göttingen

Liebe Göttinger,

am heutigen Montag habe ich verschiedene Gespräche geführt. Ein kurzer obligatorischer Besuch bei Frau S. im Hausbüro. Wie sonst auch, ist Frau S. eine sehr gefragte Problemlöserin im Haus, ohne sie würde hier vieles nicht laufen. Ich bin immer wieder überrascht, welchen sachlich treffenden Überblick Frau S. zu allen Bewohnern hat.

Heute wurde unser CDU-Antrag nach mobilen Tests vor Ort an Problemimmobilien für die Bewohner umgesetzt. Zukünftig wird dieses Angebot jeden Montag von 8 – 14 Uhr direkt vor dem Hagenweg bereitgehalten. Auch nachdem das mobile Testzentrum wieder abgerückt ist, gibt es Nachfragen, wann es wieder Tests geben wird. Ein gutes Zeichen also, es spricht sich langsam im Haus herum, denn nicht alle Bewohner haben vorab den dreisprachigen Infoflyer gelesen.

Ich starte wie üblich meinen Rundgang durch das gesamte Haus und stelle erneut fest, dass die Sauberkeit im Haus sich nachhaltig verbessert hat. Zusätzlich hat die Boneo Hausverwaltung eine weitere Reinigungskraft eingestellt, um die Hausflure zu wischen, wie im Bericht 8 schon erwähnt. Für viele vielleicht nicht unbedingt erwähnenswert, im Hagenweg schon.

Ich treffe mich wie vereinbart mit Herrn und Frau B. von der Boneo Hausverwaltung. Mit viel Ausdauer versuchen die beiden täglich hier die Zustände zu verbessern und das auch durch direkte Ansprachen an die Bewohner, wenn aus bekannter Bequemlichkeit der Weg zum Abfallbehälter zu lang erscheint und der Müll im Hausflur landet oder den direkten Weg über den Balkon sucht. Die Boneo ist erst seit einigen Monaten mit der Hausverwaltung betraut, hat aber schon einiges bewegt und noch vieles vor. Ich frag mich nur, was die vorherige Hausverwaltung hier jahrelang alles versäumt hat.

Mittlerweile hat sich auch herausgestellt, dass viele Bereiche um das Gebäude öffentliche Fläche sind und somit von der Stadt zu pflegen sowie zu reinigen sind. Auch hier finden nun Besichtigungen statt, um festzuhalten, was an Baum- und Strauchschnitt notwendig ist. Herrn B. kommen gleich verschiedene weitere Ideen, wie das Aufstellen von Pollern vor dem Hauseingang, um dem PKW-Treiben Einhalt zu gebieten. Es ist sowieso immer wieder unglaublich, wer in diesem Gebäude alles ein und aus geht und Geschäfte macht. Gerade vor diesem Hintergrund sind die heute gestarteten Tests sehr sinnvoll und bieten auch etwas mehr Sicherheit für alle weiteren Kontaktpersonen.

Wie gesagt, mit wenigen Handgriffen ließe sich vor dem Haus vieles optisch verbessern und attraktiver gestalten. Vielleicht kommt durch den Besuch der Stadt am Mittwoch zu diesem Thema weitere Bewegung in die Angelegenheit. Im Hofinneren ließe sich ebenfalls mit wenig Aufwand ein kleiner Spielplatz für Kinder einrichten, vielleicht gehen dann auch alle Bewohner mit diesem Bereich bewusster um. Es wäre sehr erfreulich, wenn sich die Eigentümer ein Herz fassen und tätig werden… es wäre ein gutes Zeichen!

Auch am heutigen Montag ist in Sachen Müll immer noch alles in Ordnung und deutlich verbessert, als in den vielen Monaten davor. Dass dies so bleibt, ist auch wieder der freundlichen, aber konsequenten Art von Herrn B. zu verdanken. Diese Situation scheint sich nun dauerhaft positiv zu verstetigen.

Wir haben weitere Themen besprochen, welche ich am Dienstag, den 11. Mai 2021 mit in den Sozialausschuss nehmen werde. Ich bin gespannt, ob sich die anderen Fraktionen unseren Ideen anschließen und mit uns nach Lösungen suchen werden.

Für meine nächsten Besuche stehen gemeinsame Besichtigungen mit dem Kammerjäger an sowie weitere Gespräche mit Bewohnern, die ich bislang noch nicht kennengelernt habe. Wir berichten zudem nach dem Sozialausschuss, ob wir mit unserem nächsten Antrag Erfolg gehabt haben.

Herzlichst,

Ihr Ratsherr Olaf Feuerstein