Aktuelles aus dem Stadtverband
13.07.2016 | CDU-FDP-Gruppe im Rat der Stadt Göttingen
CDU/FDP-Gruppe sieht sich durch Stickoxid-Debatte bestätigt
In ihrem steten Bemühen um die ersten Elektro-Busse im Linienverkehr sieht sich die CDU/FDP-Ratsgruppe durch die jüngste Stickoxid-Debatte betätigt. Dagegen sehen die Ratspolitiker bei der geringen Größe der Stadt und ihrer Verkehrsstruktur keinen Sinn in einem generellen Fahrverbot für Dieselfahrzeuge, ganz abgesehen davon, dass es dafür einer neuen gesetzlichen Grundlage bedürfte.
weiter

24.06.2016
Güntzler und Mackensen-Eder: „Wir wollen die Bürger mitnehmen und den neuen Landkreis auf Erfolgskurs führen“
Die CDU-Kreisverbände Göttingen und Osterode am Harz beschlossen vergangene Woche am Rande eines großen Kandidatentreffens in Falkenhagen (Gemeinde Landolfshausen) ihr gemeinsames Programm für die Kreistagswahl am 11. September 2016. Vorausgegangen waren mehrere Arbeitsgruppen beider Kreisverbände, welche die Positionen der CDU im kommenden Kreistag ausarbeiteten.

21.06.2016
Rot-Grün verwirft Dringlichkeitsantrag der CDU/FDP-Gruppe
Einen Dringlichkeitsantrag zu einer Bürgerbefragung über den umstrittenen Neubau eines fensterlosen Ausstellungsgebäudes im künftigen Kunstquartier an der Düsteren Straße hatte die CDU/FDP-Ratsgruppe in die Ratssitzung am 17. Juni eingebracht. Die Dringlichkeit ergab sich aus dem nötigen zeitlichen Vorlauf, damit die Befragung gemeinsam mit der Kommunalwahl am 11. September durchgeführt werden kann. Wie leider kaum anders zu erwarten, hat der Rat dieses Ansinnen mehrheitlich abgelehnt. Die in der Begründung des Antrags genannten Einwände und Probleme werden trotzdem die künftige Debatte um den letztlichen Zuschlag der Verwaltung mitbestimmen.
weiter

17.06.2016
Nach der Vorstellung des Tourismuskonzepts des Landkreises Göttingen fordert der Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler (CDU) Stadt und Landkreis auf, sich an der Finanzierung des Forum Wissen zu beteiligen. „Das Forum Wissen wird für Göttingen und die Region eine Bereicherung sein. Aus dieser Überzeugung heraus fördert ja auch der Bund das Projekt“, so der Finanzpolitiker. „Jetzt sind die Stadt und der Landkreis Göttingen am Zug, dieses tolle Projekt der Uni zu unterstützen.“ Güntzler könnte sich Zuschüsse, beispielsweise für Investitionen oder die laufenden Kosten für die Unterhaltung des Forums vorstellen.

09.06.2016 | CDU-FDP-Gruppe im Rat der Stadt Göttingen
CDU/FDP-Gruppe fordert Sozialpädagogen nicht nur in Gesamtschulen
Die klare und stetige Benachteiligung der Gymnasien gegenüber den Gesamtschulen wird von der CDU/FDP-Ratsgruppe angeprangert. Auch wenn die rot-grüne Landesregierung nicht müde wird, das Gegenteil zu beteuern, lässt sich an einer Vielzahl von personellen und finanziellen Weichenstellungen leicht erkennen, wie die Gymnasien langfristig ausgetrocknet werden sollen.

Aus den vielen Missständen hat die Gruppe in einem Ratsantrag nun ein besonders eindeutiges Beispiel herausgegriffen: Die vollständige Verweigerung des Ministeriums, auch in Gymnasien Planstellen für Sozialpädagogen auszuweisen.

weiter

09.06.2016 | CDU-FDP-Gruppe im Rat der Stadt Göttingen
CDU/FDP-Ratsgruppe stellt Ratsantrag
In der Lutherstadt Wittenberg ist das schon guter Brauch: Die Sitzungsräume im Rathaus sind nach den Partnerstädten benannt. Bürgermeister Wilhelm Gerhardy (CDU) will diese Idee nun auch im Göttinger Neuen Rathaus umsetzen und so im Alltagsbetrieb von Politik und Verwaltung den Städtepartnerschaften auf einfache, aber eindringliche Art mehr Präsenz verschaffen.
weiter

06.06.2016 | Stadtverband Göttingen
Unser Landratskandidat Prof. Theuvsen und der OV Mitte zu Besuch beim DRF Luftrettung e.V.
weiter

03.06.2016
CDU-Landratskandidat fuür dezentrale Flüchtlingsunterkünfte und aktive Extremismus-Prävention
In seiner Themenwoche „Migration und Integration“ beschäftigte sich CDU-Landratskandidat Prof. Ludwig Theuvsen mit den Herausforderungen rund um Flüchtlinge. „Viele, die aufgrund von Vertreibung, Verfolgung oder Krieg in unser Land gekommen sind, wollen schnellstmöglich wieder in ihre alte Heimat zurück, sobald es die Verhältnisse erlauben“, erläutert Theuvsen seine Erfahrungen aus den Gesprächen während seiner Themenwoche. „Für manche gibt es aber traurigerweise keine Heimat mehr, jenen muss unser Land eine bieten.“ Ludwig Theuvsen spricht sich dafür aus, dass eine Integration in die deutsche Gesellschaftsordnung schnellstmöglich erfolgen muss. „Integration ist angewiesen auf die Offenheit derer, die hier leben, und die Bereitschaft derer, die zu uns kommen, unsere Art zu leben, unser Recht, unsere Kultur zu achten und unsere Sprache zu lernen.“

03.06.2016
Theuvsen setzt bei Integration auf Fördern und Fordern
CDU-Landratskandidat für dezentrale Flüchtlingsunterkünfte und aktive Extremismus-Prävention In seiner Themenwoche „Migration und Integration“ beschäftigte sich CDU-Landratskandidat Prof. Ludwig Theuvsen mit den Herausforderungen rund um Flüchtlinge. „Viele, die aufgrund von Vertreibung, Verfolgung oder Krieg in unser Land gekommen sind, wollen...
weiter

02.06.2016 | CDU-FDP-Gruppe im Rat der Stadt Göttingen
CDU-Fraktionsvorstände der großen Städte im MPS und Laser-Laboratorium
Die CDU-Fraktionsvorstände aus den großen niedersächsischen Städten treffen sich jährlich stetig wechselnd in einer anderen Stadt – nun wieder nach fünfzehn Jahren in Göttingen. Nach dem Empfang durch Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler im Ratssaal fuhr die Gästeschar per GöVB-Bus entlang des auch landesweit diskutierten Radschnellweges zum Laserlaboratorium und zum Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung auf dem Weender Campus. Der zweite Tag war gemeinsam mit MdB Fritz Güntzler wie immer dem intensiven Gedankenaustausch über kommunale Probleme gewidmet. Wie kaum anders zu erwarten, stellt die Entwicklung der kommunalen Finanzen, die Flüchtlingsunterbringung und der Wohnungsbau alle niedersächsischen Kommunen vor immer neue – und auch stark schwankende – Herausforderungen.
weiter